030 / 30 87 10 20
Mo bis Fr 10 – 15.30 Uhr

 

ALLGEMEINE INFOS ZU ST. PETERSBURG

 

  1. ST. PETERSBURG
  2. WETTER
  3. BY BIKE
  4. KULTUR

 

ST. PETERSBURG

St. Petersburg, das „Venedig des Nordens”, war seit Peter dem Großen bis zur Revolution die Hauptstadt des russischen Imperiums und ist für viele immer noch die heimliche Hauptstadt Russlands.

St. Petersburg entstand, ganz anders als Moskau, nach einem sorgsam durchdachten Plan. Nach seinem Sieg über die Schweden zu Beginn des 18. Jahrhunderts hatte Peter der Große dieses eben eroberte Sumpfgebiet zum Ort seiner neuen Hauptstadt auserkoren. Ausländische Ingenieure, Architekten und Künstler verwirklichten Peters Traum von einer europäischen Stadt, die eines europäischen Herrschers würdig sein sollte. Ein “Fenster zum Westen” sollte diese Stadt sein, Symbol der Öffnung des rückständigen Zarenreiches gegenüber dem fortschrittlichen Westen. Schon im 19. Jahrhunderts wurde St. Petersburg in einem Atemzug mit Paris, Wien und Rom genannt.

Heute ist die Fünfeinhalb-Millionen-Metropole die zweitgrößte Stadt Russlands. Sie ist angefüllt mit einzigartigen Kulturdenkmälern wie dem Schlossplatz mit dem Winterpalais, der Isaak-Kathedrale oder der Peter-und Paul-Festung, dem ältesten Bauwerk der Stadt. Kunst und Kultur sind auf Schritt und Tritt anzutreffen. Hier seien nur die weltberühmte Ermitage, das Russische Museum und das Mariinsky Theater (früher Kirov-Theater) genannt.

Ein Siebtel der Stadtfläche wird von der Neva und deren zahlreichen Nebenflüssen und Kanälen bedeckt. Die Stadt verteilt sich auf 44 Inseln, die durch rund 600 Brücken miteinander verbunden sind und trägt daher zurecht den Namen “Venedig des Nordens”.
Eine Bootsfahrt gehört daher zum “Pflichtprogramm” eines jeden Petersburg-Besuches (es empfiehlt sich ein flaches, relativ kleines Boot auszusuchen, um die flachen Brücken der kleineren Kanäle passieren zu können).

St. Petersburg macht es jedem Besucher leicht, sich zurechtzufinden. Schon nach kurzer Zeit können sich auch Russland-Neulinge mühelos in dieser faszinierenden Stadt an der Neva orientieren.

WETTER IN ST. PETERSBURG

St. Petersburg ist die nördlichste Millionenstadt der Welt! Das Wetter ist maritim und von kühlen Winden beeinflusst. Schnelle Wetteränderungen sind zu allen Jahreszeiten charakteristisch.

Die folgende Tabelle gibt die durchschnittlichen Höchst- und Tiefsttemperaturen an:

Die schönste Reisezeit ist die Zeit der „Weißen Nächte” im Juni und Juli. Um die Sonnenwende dämmert es nur etwa eine Stunde und ist ansonsten taghell. Auch das öffentliche Leben, die Geschäftszeiten, Veranstaltungen, Ladenöffnungszeiten usw. passen sich an.

Auch der „Goldene Herbst” in der Zeit von Mitte September bis Mitte Oktober ist oft sehr schön. Der Winter kann schon Ende Oktober beginnen und ist durch die Lage an der Ostsee für russische Verhältnisse in der Regel recht mild, aber feucht mit häufigen Niederschlägen, leider oft auch als Regen. Bei Ostwetterlage können aber durchaus auch Temperaturen von bis zu -30° Celsius erreicht werden.

Im recht kurzen Sommer kann es durchaus richtig heiß werden (30 Grad und mehr). Auf Grund der vielen Flüsse und Kanäle und der dadurch hervorgerufenen starken Verdunstung ist es dann oft auch sehr schwül und nachmittags können sich fast tropische Gewiiter entladen. Wenn man eine Erfrischung sucht, hilft der naheliegende Ostseestrand. Dort weht ein beständig kühler Wind und hilft die Mittagshitze angenehm zu überbrücken.

Es empfiehlt sich, zu jeder Jahreszeit wetterfeste Kleidung, gute Schuhe und einen Regenschirm mitzunehmen.

ST. PETERSBURG BY BIKE

Wer in den Großstädten Deutschlands mit dem Fahrrad unterwegs ist, wird auch in St. Petersburg gut mit dem Drahtesel zurechtkommen. Zwar sollte man sich auf viel Verkehr, fehlende Radwege und schlechte Straßenbeläge einstellen, doch wenn man das akzeptiert, macht es viel Spaß, die Stadt auf diese Art zu entdecken. Ein Mountainbike ist hier unserer Meinung nach geeigneter als beispielsweise ein Cityrad. Außerdem gibt es hier relativ wenig Radfahrer, so daß die Autofahrer in dieser Hinsicht oft nicht umsichtig genug fahren.

Räder ausleihen kann man by rentbike.org, die auch geführte Radtouren durch die Stadt anbieten. dafür sollte man aber in jeden Fall vorher anrufen.

KULTUR

Ständig aktualisierte Informationen rund um Kultur, Shopping, Sport und allem anderem rund um St. Petersburg finden sie auf der englischsprachigen Homepage inyourpocket.com

Ein russischsprachiges Info-Portal finden sie unter peterout.ru

top